Über Maille

In diesem Artikel:

Handwerkskunst

La Maison Maille ist fest davon überzeugt, dass das richtige Gewürz eine Mahlzeit wirklich definieren kann. Grundlegend für den Charakter und die Qualität des Maille-Senfs sind die einzigartigen Rezepturen, auf denen die Produkte basieren, welche von Expertenteams und einem Küchenchef entwickelt wurden. Bei der Entwicklung neuer Produkte erforscht das Team jedes Jahr die subtile Kombination von Zutaten, um ein komplexes Geschmacksprofil, ein ansprechendes Aroma, die gewünschte Textur und die richtige Farbe zu erzielen. Diese werden dann anhand verschiedener Kriterien getestet und validiert, bevor sie für die Produktion genehmigt werden. 

Bei La Maison Maille gibt es keine Einzelmethode und der Prozess ist an jedes Produkt angepasst. Zum Beispiel werden die Dijon-Senfprodukte in einem speziellen Verfahren hergestellt, bei dem die Senfkörner geschnitten und nicht zermalen werden. Hierdurch entsteht ihre feine Textur. Die Produktion von Maille wird von „Maitres Moutardier“ (Meister Senfmacher) und „Maitres Vinaigriers“ (Meister Essigmacher) geleitet, Experten, die den Prozess ändern und das Equipment an die jeweiligen Produkte und Gegebenheiten anpassen können.

Die gleiche sorgfältige Behandlung der Senfprodukte gilt auch für die Herstellung der La Maison Maille-Essige. In einem großen Lagerhaus altern die roten Weinessige mindestens ein Jahr lang in großen Eichenfässern. Das Holz spielt bei der Essigherstellung eine ähnliche Rolle wie bei der Alterung von Weinen. Komponenten, wie beispielsweise die Phenole im Essig, interagieren mit dem Holz und erzeugen einen reichhaltigeren Geschmack, wodurch ein abgerundetes, ausgewogenes Produkt entsteht.

La Maison Maille legt ebenfalls viel Wert auf die Produktpräsentation. Von dem Steinzeugtopf aus dem 18. Jahrhundert, dem ikonischen Schwarz-Gold-Wappen von Jean-Herbout aus dem Jahr 1931, und dem Fleur de Lys-Gefäß, welches durch die schulterähnliche Form leicht zu erkennen ist, bis hin zu den vor Kurzem wieder eingeführten Sandsteingefäßen – die Präsentation der Produkte ist ein Zeichen von hoher Qualität, für welche La Maison Maille steht.

Zutaten

La Maison Maille ist auf dem bleibenden Erbe aufgebaut, das Antoine-Claude Maille, seine 84 erhabenen Senfe und 120 Essige hinterlassen haben. Heute erforschen, wählen und kombinieren die Spezialisten von La Maison Maille die besten Zutaten und kreieren Geschmack und Textur, die aus jahrhundertelanger Erfahrung resultieren.

Entscheidend für die Finesse und das Gleichgewicht der La Maison Maille-Produkte sind die Rohstoffe und ihre Kombination mit anderen Zutaten. Im Herzen von Burgund wird das Senfkorn „Brassica Juncea“ ausgewählt, welches ein hohes Maß an Schärfe und Texturqualität bietet – ideal für Gewürze. Die Senfsamen werden nach Maille-Qualitätsstandards angebaut, wobei nur die beste Note von den Lieferanten ausgewählt wird.

Feinschmecker und Gourmets wissen, Dijon ist edelste Senf, den man kaufen kann. Im Jahr 1937 erhielt Dijon das Recht auf eine Appellation Controlee, ein Schutzsiegel, welches ähnlichen Vorschriften unterlag wie regionale Qualitätsweine. Senf muss in der vorgeschriebenen Methode hergestellt werden, damit er als Dijon-Senf bezeichnet werden darf.

Ausschlaggebend für den Charakter des Essigsortiments von La Maison Maille ist die Qualität der verwendeten Grundweine, wobei besondere Eigenschaften für einzelne Essige angestrebt werden. Die Basisweine werden von einer Expertenjury verkostet und ausgewählt, und es ist anerkannt, dass ein guter Basiswein zu einem hochwertigen Essig führt. Die Qualität der Essigsorten, die während des Verfahrens zum Senfkorn hinzugefügt werden, ist von größter Bedeutung. Die Essige werden stets auf dem Gelände von La Maison Maille hergestellt.

Im Jahr 1996 führte Maille eine limitierte Senf Edition ein, die aus Porzellanpumpen geliefert wurde, die jeweils auf einem typischen Inhaltsstoff wie Chablis basieren. Besonders begehrt sind der Schwarze Trüffel und der Chablis-Senf die in Sandsteingläsern serviert werden und nur in der Saison erhältlich sind. In der Vorweihnachtszeit führt die Ankunft von frisch gepumptem Trüffelsenf in den Maison Maille-Boutiquen zu Warteschlangen von anspruchsvollen Feinschmeckern, die einen Topf für den eigenen Tisch oder als besonderes Geschenk kaufen möchten.

Maille ist für eine außergewöhnliche Auswahl an Gewürzen und unerwarteten Zutaten wie Mango, rote Beeren, Estragon und Cognac bekannt. Nicht nur die extravaganten Zutaten, sondern auch die Art und Weise, wie sie in über vielen Jahre entwickelte Geheimrezepten kombiniert werden, führen dazu, dass La Maison Maille seit 270 Jahren seinen Ruf als Premium Senf Marke aufrechterhält.

Nachhaltigkeit

La Maison Maille wertschätzt die Ressourcen, die Exzellenz ermöglichen. Das Land, die Menschen, das Wissen: Alles, was zur Herstellung der kreativen Produkte beiträgt, die La Maison Maille seit über 270 Jahren produziert, wird gewahrt und an nachfolgende Generationen weitergegeben.